Studien belegen Selbsthypnose Trance und Hypnose helfen beim Abnehmen

Selbsthypnose – Abnehmen durch Hypnose funktioniert laut Studien

Kann man durch Hypnose wirklich sein Gewicht reduzieren? Mehrere Studien bestätigen inzwischen: Ja, Hypnose, Selbsthypnose und geführte Trancen helfen tatsächlich beim Abnehmen! Und mehr noch, der Effekt hält langfristig an.

Hier geht’s direkt zur geführten Abnehm-Hypnose.

Abnehmen durch Hypnose wissenschaftlich bestätigt

Psychologen der Universität Tübingen haben den Erfolg von Hypnose zur Gewichtsreduktion wissenschaftlich nachgewiesen. In einer Studie haben sie gezeigt, dass Hypnose deutlich bessere Erfolge erzielen kann als z.B. eine reine Verhaltenstherapie. An dieser Studie nahmen 43 stark übergewichtige Frauen teil, die bereits einige erfolglose Diäten hinter sich hatten. Die eine Hälfte wurde verhaltenstherapeutisch betreut, die andere mit einer Kombination aus Verhaltenstherapie, Hypnose und Selbsthypnose für Zuhause.

In beiden Gruppen purzelten erfolgreich die Kilos. Bei der Hypnosegruppe aber lag das Ergebnis deutlich höher als bei der anderen Gruppe. Das lag vor allem daran, dass hier auch noch Monate nach Ende der Therapie die Pfunde weiter schmolzen. So sank auch der Körperfettanteil bei den hypnotisierten Frauen viel stärker.

Insgesamt war die Lebenszufriedenheit der Frauen aus der Hypnosegruppe gegenüber den anderen deutlich gestiegen. Sie hatten ein Gefühl starker Selbstwirksamkeit entwickelt und ihre Gesundheitsqualität nahm ebenfalls zu.

Unser Essverhalten wird durch unser Unterbewusstsein bestimmt

Woran liegt es, dass Hypnose, wie auch Selbsthypnose so erfolgreich beim Abnehmen wirkt? Mit unserem bewussten Willen, den richtigen Kenntnissen darüber, wie man sich richtig ernähren und bewegen muss und einer eisernen Disziplin kann man selbstverständlich auch abnehmen. Manch einer schafft es sogar ein Leben lang, sich entsprechend zu verhalten. Doch die meisten „ganz normalen“ Menschen ohne entsprechende Willenskraft werden früher oder später wieder in ihre alten Verhaltensmuster zurück fallen.

Denn Essen ist einfach viel mehr, als nur Nahrungsaufnahme. Wir essen, wenn wir traurig, einsam oder gelangweilt sind. Ja sogar wenn wir gut gelaunt sind, weil wir etwas geschafft haben, dann belohnen wir uns gerne mit Essen. Das tun wir meistens, weil wir es irgendwann einmal so gelernt haben. Vielleicht wurden wir als Kinder von unseren Eltern mit Essen getröstet oder bespaßt. Möglicherweise haben wir uns auch bei ihnen oder anderen Bezugspersonen schlechte Essgewohnheiten abgeschaut.

Was auch immer der ursprüngliche Grund für unser Essverhalten ist, in der Regel wollen wir uns damit ein gutes Gefühl geben. Während wir essen, geht es uns nämlich einfach nur gut, denn es werden reichlich Glückshormone ausgestoßen. Nur fühlen wir uns anschließend leider oft schlecht und schuldig, dass wir wieder zu viel und zu falsch gegessen haben.

Essen ist nicht nur reine Nahrungsaufnahmen, sondern mit guten Gefühlen verbunden

Dass es uns so schwer fällt abzunehmen liegt also daran, dass wir nicht auf die guten Gefühle verzichten wollen oder können. Und unser Unterbewusstsein hat nun mal das Essen damit verknüpft. Was liegt also näher, als genau an diesem Punkt einzusetzen? Anstatt mit reiner Willenskraft gegen die Kilos zu kämpfen, ist es doch deutlich sinnvoller, da einzusetzen, wo das Problem einmal entstanden ist. Leuchtet ein oder?

Hypnose kann beim Abnehmen selbstverständlich nur helfen, wenn man sich darauf einlässt. Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden, wie man es manchmal im Fernsehen sieht. Doch wenn man sich auf diese Möglichkeit einlässt, sich in sein Unterbewusstsein führen zu lassen, dann lassen sich dort alte Muster umschreiben und das alte Verhalten neu programmieren. Voraussetzung für die Wirksamkeit ist natürlich, dass man ansonsten gesund ist und nicht etwa ein Schilddrüsenproblem oder eine andere Krankheit am Übergewicht schuld ist.

Probiere selbst aus, ob dir Selbsthypnose beim Abnehmen hilft

Wenn du Abnehm-Hypnose gerne einmal ausprobieren möchtest, dann hör‘ dir meine geführte 20-minütige Selbsthypnose zum Abnehmen an. Das ist eine ganz spezielle Trance, die besonders tief auf dein Unterbewusstes wirkt. Denn es handelt sich dabei um eine binaurale bzw. bivokale Hypnose. Das heißt, dass das linke und das rechte Ohr unterschiedliche Botschaften bekommen. Somit durchdringt man den bewussten, denkenden Teil des Gehirns viel schneller und die beiden Gehirnhälften fangen an, immer besser miteinander zu kommunizieren. Du tust also gleichzeitg noch etwas gutes für deine grauen Zellen. 😉

Während der Trance wird dein Unterbewusstes nicht nur darauf programmiert, ein gesünderes Essverhalten zu generieren. Du wirst auch den Zustand des vollkommenen Angenommenseins und Geliebtwerdens erfahren und musst somit zukünftig diesen Mangel nicht mehr durch Überessen kompensieren.

Versuch es einfach mal, du brauchst wirklich keine Angst vor Hypnose zu haben. Es ist wie gesagt unmöglich, deinen Willen zu beeinflussen, ohne dass du es möchtest und du bist dir zu jeder Zeit deiner Selbst bewusst.

Hör dir gerne auch meine Podcastfolge zum Thema Abnehmen durch Hypnose an. Ausserdem kannst du auch aktiv etwas dafür tun, dich bei deinem Abnehm-Vorhaben nicht immer wieder selbst zu sabotieren. Im Beitrag SMART: Selbstsabotage vermeiden und Ziele erreichen erfährst du, wie das geht.

Share on facebook
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar